Pulverturm

Aktualisiert am 14. Februar 2021 von Heike
Pulverturm in Prague

Der Pulverturm war ein Teil der Prager Stadtmauern.

Er ist heute einer der beliebtesten Aussichtspunkte in der Altstadt.

Hier sind alle wichtigen Informationen zum Turm gesammelt, dazu zählt der Eintritt, seine Geschichte und die Adresse.

Was kann ich im Pulverturm machen?

Der Pulverturm ist circa 65 Meter hoch. Auf einer Höhe von 44 Metern befindet sich eine Aussichtsplattform, die eine beeindruckende Aussicht auf die Prager Altstadt bietet. Es gibt keinen Aufzug, 186 zum Teil sehr steile Stufen der aus dem Jahr 1592 stammenden Wendeltreppe führen zu der Aussichtsplattform.

In Erdgeschoss des Pulverturms gibt es eine kleine Dauerausstellung über den Turm und seine Geschichte. Unter den Exponaten befinden sich unter anderem Skulpturen der Könige des böhmischen Reiches sowie weitere Kunstwerke.

Am Äußeren des Turms kann man zahlreiche Statuen von Königen bewundern, die von den Wappen der Länder umgeben sind, die sie beherrschten, in den Ecken sind Allegorien der Herrschertugenden. Über den Statuen sind geflügelte Engel angebracht und auf den vier Ecksäulen steht ein Löwe mit dem Wappen der Prager Altstadt. 

Nachts, wenn er beleuchtet ist, fällt der Pulverturm besonders unter den Sehenswürdigkeiten von Prag auf.

Wie komme ich zum Pulverturm?

Der Pulverturm liegt 5 Minuten zu Fuß vom Altstädter Ring entfernt und ist mit der U-Bahnlinie B, gelbe Linie, Haltestelle Námĕstí Republiky bequem zu erreichen.

Eintritt zum Pulverturm

Der Pulverturm ist ganzjährig geöffnet. Die Eintrittspreise stehen hier.

Geschichte

Der Prager Pulverturm ist im gotischen Stil erbaut. Er liegt mitten im Prager Stadtzentrum direkt am Platz der Republik neben dem Gemeindehaus Obecní Dum. Der Bau wurde 1475 begonnen, jedoch 9 Jahre nach Beginn abgebrochen, da der damalige König seinen Amtssitz von der Altstadt in die Prager Burg verlegen ließ. Erst 400 Jahre später, im Jahr 1886, wurden die Bauarbeiten beendet.

Früher betraten die tschechischen Könige bei ihren Krönungsumzügen durch den Pulverturm die Altstadt. Auch heute noch ist der Pulverturm ein monumentaler Zugang zur Altstadt, er steht am Anfang des Krönungs- oder Königsweges, der zur Prager Burg führt.

Seinen Namen verdankt er der Tatsache, dass er früher als Lager für Schießpulver diente. 

Der Turm zählt neben dem Altstädter Brückenturm an der Karlsbrücke zu den zwei noch bestehenden Bauten der insgesamt einst 13 Toren und Befestigungstürmen, die rund um die Prager Altstadt lagen.

Kontakt

  • Adresse: Nám. Republiky 5, 110 00 Staré Město, Prague
  • Öffentlich: U-Bahn – Station Námĕstí Republiky, Gelbe Linie B
  • Öffnungszeit: die genauen Öffnungszeiten stehen hier.

Verwandte Beiträge

>