Alt Neu Synagoge

Aktualisiert am 14. Februar 2021 von Heike
Alt Neu Synagoge in Prague

Die Alt Neu Synagoge heißt auf Tschechisch Staronová Synagog.

Sie steht im Stadtteil Josefov, dem ehemaligen jüdischen Viertel von Prag in unmittelbarer Nähe zum Zentrum am Altstädter Ring.

Sie wurde um 1270 errichtet und ist die älteste erhaltene Synagoge in Europa.

Noch heute wird sie für Gottesdienste genutzt, ist jedoch der Öffentlichkeit zugänglich und kann von Innen besichtigt werden.

Was kann ich in der Alt Neu Synagoge machen?

Was kann ich in der Alt Neu Synagoge machen

Besuch der Alt Neu Synagoge:

Da die Alt Neu Synagoge auch heute noch aktiv für den Gottesdienst genutzt wird, gibt es zwar keine Ausstellungen in der Synagoge, die Synagoge kann jedoch von außen und innen, auch im Rahmen einer Führung, besucht werden.

Besuch des jüdischen Viertels:

Verbinden Sie den Besuch der Alt Neu Synagoge mit einem Besuch des jüdischen Viertels von Prag, in dem die Alt Neu Synagoge liegt.

Shopping in der Parizska

Da die Alt Neu Synagoge direkt an der Parizska Strasse liegt, bietet sich anschließend ein Bummel über die teuerste und luxuriöseste Einkaufsstraße von Prag an. In den Geschäften und Boutiquen in den Jugendstil- und Neobarockhäusern finden sich viele Luxusmarken, wie unter anderen Cartier, Dior, Gucci, Burberry, Hermes, Rolex, Prada, Boss, Armani und Louis Vuitton. Die zahlreichen Restaurants und Cafés entlang des Prachtboulevards liegen ebenfalls im gehobenen Preisbereich.

Eintritt, Tickets und Führungen

Eintritt, Tickets und Führungen
  • Tickets: Die Tickets können direkt am Eingang zu der Alt Neu Synagoge oder vorher im Rahmen einer gebuchten Führung erworben werden.
  • Führungen: Die Synagoge wird noch aktiv für den Gottesdienst genutzt. Sie gehört als einzige der Synagogen im jüdischen Viertel nicht zum Jüdischen Museum von Prag. Obwohl ein eigenes Eintrittsticket erforderlich ist, gibt es geführte Touren, die die Alt Neu Synagoge miteinschließen.
  • Eintritt: Für den Eintritt in die Synagoge ist keine Sicherheitsprüfung oder Voranmeldung wie in anderen europäischen Städten notwendig.

Wie komme ich zur Alt Neu Synagoge?

Wie komme ich zur Alt Neu Synagoge

Die Alt Neu Synagoge liegt im jüdischen Viertel in etwa in der Mitte der Parizska Strasse, der Pariser Strasse.

Zu erreichen ist sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln entweder mit der U-Bahn, Linie A, Grüne Linie, Haltestelle Staroměstská oder vom Altstädter Ring aus in circa 10 Minuten zu Fuß.

Geschichte

Geschichte

Erbaut wurde die Synagoge um 1270 im frühgotischen Stil. Im Laufe der Zeit wurde der Bau so gut wie nicht verändert. Der frühgotische, massive, aus Stein bestehende Rechteckbau hat ein hohes Satteldach mit großen spätgotischen Giebeln. Auf drei Seiten befinden sich später erstellte Anbauten, die als Vorraum und als Galerie für Frauen benutzt wurden. Auch die altertümliche Innenausstattung ist zum großen Teil original erhalten, bemerkenswert sind die geschmiedeten gotischen Gitter und der Kronleuchter.

Durch ihre solide Bauweise und die Tatsache, dass die Synagoge nie mit einem anderen Bauwerk verbunden war, sondern immer isoliert stand, konnte sie allen Unstetigkeiten der Jahrhunderte, so auch mehreren großen Bränden im jüdischen Viertel, standhalten.

Es gibt verschiedene Mythen bezüglich ihres Namens, eine davon besagt, dass man beim ihrem Bau auf Überreste einer noch älteren Synagoge gestoßen sei, auf deren Fundament die neue Synagoge errichtet wurde.

Da die Nationalsozialisten planten, die Synagoge zu einem „Museum der ausgelöschten Rasse“ umzugestalten, wurde sie während der Besetzung von Prag nicht zerstört.

Die Sage erzählt, dass sich auf ihrem Dachboden die lehmigen Reste eines Golems befinden sollen, den Rabbi Löw vor 400 Jahren aus Staub und Erde geschaffen hat. Als stummer Diener beschützte er die Juden, als er im Laufe der Zeit jedoch zu mächtig wurde, verwandelte ihn Rabbi Löw auf dem Dachboden der Alt Neu Synagoge zurück in Staub und Lehm. Von da an durfte den Dachboden niemand mehr betreten.

Heute ist die Alt Neu Synagoge das Zentrum der Prager Juden und eine der drei Synagogen in Prag, in denen bis heute Gottesdienste abgehalten werden.

Kontakt

  • Adresse: Staronová Synagoga, Červená, 110 00 Prague 1
  • Öffentlich: U-Bahnlinie A, Grüne Linie, Haltestelle Staroměstská
  • Öffnungszeiten: Die genauen Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte der folgenden Webseite:  http://www.synagogue.cz

Verwandte Beiträge

>