Technisches Nationalmuseum

Aktualisiert am 18. Februar 2021 von Gizem
Technisches Nationalmuseum

Das Technische Nationalmuseum gehört zu den sehenswertesten Museen in Prag.

In diesem Guide zum Technischen Nationalmuseum erfahren Sie alles über die Ausstellung, Geschichte sowie hilfreiche Auskünfte zu Anfahrt, Tickets und Führungen.

Was kann ich im Technischen Nationalmuseum machen?

Das weitläufige Museumsgebäude bietet Besuchern einen Einblick in die Welt der Technik. Die Sammlung dokumentiert umfangreich die Entwicklung der Technik, Industrie und Naturwissenschaften der Region.

Die spannendsten Ausstellungsstücke, darunter auch seltene und einzigartige Exponate, werden in den Dauerausstellungen sowie in den Wechselausstellungen präsentiert. Besucher, die sich noch intensiver mit der Materie auseinandersetzen möchten, können sich im Archiv oder der Bücherei des Museums kundig machen. Zudem verfügt das Museum über ein Forschungszentrum.

Dauerausstellung

Insgesamt 15 Dauerausstellungen nehmen Besucher mit auf eine informative Reise. Besonders beliebt ist die Ausstellung zum Thema Transportmittel, in der Besucher zahlreiche Dampflokomotiven, Oldtimers, Motorräder und Flugzeuge bestaunen können. Ebenfalls sehr sehenswert ist die Dauerausstellung Astronomie mit einem fast 500 Jahre alten Meteoriten.

Hier ist ein Überblick aller Dauerausstellungen:

  • Transportmittel
  • Architektur, Bauwesen & Design
  • Astronomie
  • Druckwesen
  • Fotografie
  • Chemie um uns herum
  • InterCamera – Raum, Farbe und Bewegung
  • Spielzimmer Merkur
  • Technik im Haushalt (Haushaltsgeräte)
  • Technik im Spielzeug
  • Bergbau 
  • Metallurgie/ Hüttenwesen
  • Zeitmessung
  • Zucker und Schokolade
  • Fernsehstudio

Wechselnde Ausstellungen

Zahlreiche temporäre Ausstellungen finden mehrfach jährlich im Museum statt und bereichern das Museumsangebot.

Eine Übersicht und Vorschau zu den wechselnden Ausstellungen finden Sie hier.

Eintritt, Tickets und Führungen

  • Ticket: Eine Übersicht zu den aktuellen Ticketpreisen finden Sie hier.
  • Führung: Im Rahmen eines geführten Rundgangs kann das weitläufige Technische Nationalmuseum erkundet werden. Führungen gibt es in englischer sowie tschechischer Sprache.
  • Workshops: Das Museum bietet zudem diverse Workshops an. Die aktuellen Preise finden Sie auf der Webseite des Museums.

Wie komme ich zum Technischen Nationalmuseum?

Das Technische Nationalmuseum befindet sich direkt neben dem Letná–Park, nördlich des Stadtzentrums im Bezirk Prag 7.  

Mit dem öffentlichen Verkehr erreicht man es am einfachsten, indem man von der Prager Altstadt aus in die Straßenbahnlinie 8 oder 26 einsteigt. Mit dieser fährt man bis zur Station “Letenské náměstí“ und geht anschließend noch etwa 6 Minuten zu Fuß.

Cafe im Museum

Das Museum beherbergt ein Café im Retro-Stil, das vor allem mit seiner Kaffeekultur und traditionellen Bäckerei besticht. Dabei legt das Café großen Wert auf frische und regionale Produkte.

Geschichte

Das Technische Nationalmuseum wurde 1908 unter dem Namen „Technisches Museum des Tschechischen Königreichs“ gegründet. Insbesondere Professoren der tschechischen technischen Universitäten setzten sich für die Gründung des Museums ein.

Seine erste Ausstellung eröffnete das Museum am 28. März 1910 im Schwarzenberg Palast.

Im Jahr 1939 wurde das Museum in “Technisches Nationalmuseums“ umbenannt. In seinem heutigen Standort in der Nähe des Letná–Parks befindet es sich seit 1941. Das neue Museumsgebäude wurde von 1938 bis 1941 nach Entwürfen von Milan Babuška errichtet.

Um das Gebäude den Bedürfnissen des Museums gerecht werden zu lassen, wurde es in den Jahren 2003 bis 2011 massiv umgebaut.

Am 16. Februar 2011 konnte das Technische Nationalmuseum Besuchern wieder zugänglich gemacht werden und erfreut sich seither großer Beliebtheit.

Kontakt

  • Adresse: Národní technické muzeum, Kostelní 42, 170 78, Prag
  • Webseite: http://www.ntm.cz/en
  • Öffentliche Verkehrsmittel: Straßenbahnlinie 8 oder 26 bis zur Station “Letenské náměstí“
  • Öffnungszeiten: Die aktuellen Öffnungszeiten können Sie der Webseite des Museums entnehmen.

Verwandte Beiträge

>